Erbrecht

Das Tätigkeitsgebiet Erbrecht beginnt nicht erst mit dem Todesfall. Optimaler Weise sollte sich der Rechtsanwalt, möglichst ein Fachanwalt für Erbrecht, schon vor dem Todesfall mit Ihrem Erbfall befaßt und Sie bei der rechtlichen Gestaltung eines Testamentes beraten haben.

Mehrere 100 Millionen EURO werden jährlich in Deutschland privat vererbt. Jedoch ist es nach wie vor eine Minderheit, die eine nach kompetenter anwaltlicher Beratung verfaßte letztwillige Verfügung besitzt. Ohne ein fachgerecht abgefaßtes Testament ist jedoch die Umsetzung des letzten Willens purer Zufall. Ein großer Teil der von Laien ohne Beratung gefertigten letztwilligen Verfügungen ist inhaltlich verfehlt, unklar, widersprüchlich, sinnwidrig oder gar gänzlich unwirksam. Der Verzicht auf eine vernünftige Nachlaßplanung ist damit nicht nur verantwortungslos, sondern stützt die Hinterbliebenen häufig in kostspielige Rechtsstreitigkeiten, die einen beträchtlichen Anteil des Erbes verschlingen und darüber hinaus noch die familiären Beziehungen über Jahre hinweg erheblich belasten.

Es ist deshalb ratsam, sich frühzeitig Gedanken zu machen und Antworten zu Fragen wie diesen zu finden:
  • Wie sichere ich meinen Ehe-/Lebenspartner ab?
  • Wie verhindere ich, daß die Kinder vor dem Tod meines Ehepartners ihren Erbteil verlangen?
  • Wie sichere ich umgekehrt meine Kinder, wenn mein Ehepartner wieder heiratet?
  • Wer beerbt meine Erben? Sind es wirklich die Personen meiner Wahl?
  • Wie erhalte ich ein vorhandenes Unternehmen und stelle sicher, daß es in meinem Sinne fortgeführt wird.

Die frühzeitige Gestaltung der erbrechtlichen Angelegenheiten ist daher entscheidend. Wir entwerfen für Sie Erbverträge, Testamente und Vermächtnisse, die speziell auf Ihre persönlichen Anforderungen maßgeschneidert werden.

Bedarf für juristischen Beistand durch einen Fachanwalt für Erbrecht besteht jedoch auch im Erbfall. Ein Todesfall bringt Trauer, verlangt aber leider auch oft umgehendes Handeln und schnelle Entscheidungen.

Unzählige Fragen kommen auf die Hinterbliebenen zu:
  • Erbt man allein oder mit anderen zusammen?
  • Hat der Erblasser ein Testament verfaßt?
  • Ist das Testament rechtswirksam?
  • Hat der Erblasser Schulden und hafte ich als Erbe für die Schulden des Erblassers?
  • Sollte man die Erbschaft ausschlagen?
  • Ist ein Erbschein erforderlich und wo bekommt man ihn?
  • Habe ich auch Ansprüche, wenn ich im Testament nicht berücksichtigt wurde?

Der Fachanwalt für Erbrecht beantwortet Ihnen diese Fragen. Wir stehen Ihnen bei der Auseinandersetzung von Nachlässen aufgrund gesetzlicher Erbfolge oder testamentarischer Verfügungen sowie der Geltendmachung bzw. Abwehr von Pflichtteils- und Pflichtteilsergänzungsansprüchen zur Seite.

Wir sind für Sie oder für Ihre Erbengemeinschaft als Testamentsvollstrecker tätig und vertreten Ihre Interessen im Rahmen von Erbauseinandersetzungen oder im Bereich des Pflichtteilsrechts.

Wir stehen Ihnen bei Fragen zur Enterbung, Vor- und Nacherbschaft beratend zur Seite und beantragen für Sie die Ausstellung eines Erbscheins. Wir prüfen Erbverträge auf Ihre Wirksamkeit und beraten Sie über die Möglichkeiten einer Anfechtung.